Einrichtung

Auf dem Altartisch steht ein farbig gefasstes Holzkreuz mit einem romanisch empfundenen Kruzifixus. Die Chorseitenwände zieren ein barockes Ölgemälde mit der Geburt Christi (Meister unbekannt) und ein Christus-Bild (1877) der Berliner Malerin und Porträtistin des Hochadels Minna Pfüller (1824-1907), ein Geschenk der Kaiserin Auguste zur Kircheinweihung. Ein Herausragendes Kunstwerk der Kirche ist die Holzkanzel des Hannoveraner Künstlers und Hase-Schülers Hermann Schaper (1853- 1911), der u.a. in Berlin (Gedächtnis-Kirche), Göttingen (Rathaus) und Aachen (Münster) tätig war, und der hier auf tiefergelegten Zinkplatten am Kanzelkorb, in der Manier mittelalterlicher Tafelmalerei, die Darstellung der Vier Evangelisten vor tapetenartig gemustertem Goldgrund ausgeführt hat.